Montag, 13. September 2010
Ein leben für die Oper: Rolf Liebermann
TV-Porträts
In der Nacht vom Montag 13. auf Dienstag 14. Septemberwerden ab 00:30 Uhr im Deutschen Regional Fernsehen — NDR im Dritten Programm der ARD — drei TV-Porträts hintereinander ausgestrahlt die alle den gleichen Protagonisten vorstellen: den Schweizer Musiker Rolf Liebermann der vor genau einhundert Jahren — am 14. September 1910 — geboren wirde, und am 2. Januar 1999 verstorben ist. Nicht nur als Komponist hat er sich einen Namen gemacht — unter anderem mit Musikdramen —, doch genau so als Intendant der Hamburgischen Staatsoper. Weiterhin war Rolf Liebermann ein großer Jazzmusiker.
Um 00:30 Uhr begint das erste Filmporträt, eine Stunde später gefolgt von einem zweiten Dokumentarfilm — wiederum mit einer Dauer von etwahin einer Stunde, und sogar mit dem selben Titel: Rolf Liebermann — Musiker. Zum Abschluß dieses Trias von Filmdokumentationen wird, zwischen 02:30 Uhr und 03:15 Uhr das Porträt Leben für die Oper — Zum Tod von Rolf Liebermann gesendet.

Zeitzeuge im Rundfunk
Am Mittwoch 15. September wird der regionale Rundfunksender NDR Kultur wiederum eine Folge in der Reihe Neue Musik ausstrahlen. Diese Sendung befasst sich ebenfalls mit Rolf Lebermann, in diesem jedoch als Zeitzeuge des vergangenen Jahrhunderts. Diese, ihm verliehene, Funktion findet sich auch wieder im Titel des Beitrags Ein Zeitzeuge des 20. Jahrhunderts: Rolf Liebermann zum 100. Geburtstag. Diese Rundfunksendung fängt um 20:50 Uhr an und endet gegen 22:00 Uhr.
__________
Foto: Rolf Liebermann am Ende seines Lebens; © Universal Edition. Dank an Angelika Dworak in jenem Musikverlag.

... comment